Labels aus der Kategorie:

Lebensmittel Bekleidung

Labelchecker

SMETA 4P

Zurück
Skala (Basierend auf einer Untersuchung aus den Jahren 2020/2021):
= anspruchsvoll
= gut
= mittelmäßig
= unzureichend
= mangelhaft
= kein Fokus
SMETA 4P

Über SMETA 4P

SMETA (Sedex Members Ethical Trade Audit) ist die Sozialaudit-Methode von Sedex. Sedex ist eine Mitgliederorganisation, die eine Online-Plattform für Unternehmen zum Management und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in globalen Lieferketten bereitstellt. Prominente Mitglieder sind z. B. Ferrero, Mondelez und Nestlé. SMETA wurde entwickelt, um Auditor*innen bei der Durchführung von Audits zu unterstützen. Nur Unternehmen (und deren Auditor*innen), die von Sedex festgelegte Kriterien erfüllen, können SMETA durchführen. Diese werden als „Sedex Affiliate Audit Company” bezeichnet und sind unabhängige Organisationen von Sedex. Über 20.000 SMETA-Audits werden jedes Jahr auf die Sedex-Plattform hochgeladen.

Kategorie: Lebensmittel

Bewertung von SMETA 4P

SMETA 4P fördert nicht die Vereinigungsfreiheit und das Recht auf Kollektivverhandlungen. Die Verantwortung für die Einhaltung der Standards liegt bei den Zulieferunternehmen, nicht bei den Markenfirmen und Händler*innen. Dadurch werden die negativen Auswirkungen der Beschaffungspolitik auf die Arbeitsbedingungen nicht hinreichend berücksichtigt. Die Glaubwürdigkeit der Sozial-Audit-Methode ist mittelmäßig: Zwar werden Audits von unabhängigen Dritten durchgeführt, jedoch mangelt es an Transparenz hinsichtlich der Prüfberichte.

Soziales

Soziales
  • Die Zahlung eines existenzsichernden Lohnes/Einkommen wird nicht aktiv gefördert.
  • Die Richtlinien gelten für die Beschäftigung von Saisonarbeiter*innen und für Angestellte über Subunternehmen.
  • Lokale Akteur*innen wie Gewerkschaften werden in das Beschwerdemanagement eingebunden.
  • Es gibt Schulungen zum Thema Sicherheit am Arbeitsplatz.
  • FPIC (freiwillige, vorherige, und informierte Einverständniserklärung) ist obligatorisch, es gibt Beschwerdemechanismen für Landrechtsfragen, die für die Betroffenen leicht zugänglich sind und von unabhängigen Dritten überwacht werden.

Ökologie

Ökologie
  • kein Fokus

Glaub­würdigkeit

Glaubwürdigkeit
  • Die Audits werden von einer unabhängigen, vom System akkreditierten Stelle durchgeführt und basieren auch auf Risikobewertungen.
  • Die Arbeitnehmer*innen werden als Teil des Prüfprozess obligatorisch vertraulich befragt, und externe Interessengruppen werden stets konsultiert.
  • Es gibt eine Rückverfolgung, aber nur für einzelne Stufen in der Lieferkette.
Farbschema: